Zum Inhalt springen

FC St. Pauli Visuell: Neue Ausstellung im FCSP-Museum

FreundInnen des FC St. Pauli-Museums in der Gegengerade (und auch alle, die es noch nicht kennen) dürfen sich auf ein neues Ausstellungs-Highlight freuen: „FC St. Pauli visuell. Fotografische Ansichtssachen vom Millerntor“ startet am Freitag (16.3.). Die neue Ausstellung des Teams von 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. zeigt wunderbare Bilder von gleich sechs FotokünstlerInnen zusammen mit noch nie gezeigten Bilderschätzen aus dem Museumsarchiv.

Schon jetzt steht fest, dass in der 2017 offiziell eingeweihten Fläche des braun-weißen „Museum in Progress“ eine weitere außergewöhnliche Ausstellung entsteht – mit Aufnahmen direkt aus dem Herzen des Vereins: Viele der KünstlerInnen sind in der braun-weißen Fanszene und aus zahlreichen Veröffentlichungen bekannte Namen (in alphabetischer Reihenfolge): Peter Böhmer, Antje Frohmüller, Ariane Gramelspacher, Sabine Scheller, Swen Schulz (auch als „Duckdalben“ bekannt) und Selim Sudheimer.

Entsprechend groß ist der fotografische Schatz, auf den die Sechs zurückgreifen können. Als „Gruppenkuratorium“ haben sie in den letzten Wochen und Monaten zusammen mit 1910 e.V.-Projektmanager und -Vorstand Sönke Goldbeck eine Menge Zeit und Liebe investiert, um aus mehreren zehntausend Fotos eine Auswahl für die Ausstellung zu treffen und diese Auswahl zu strukturieren. Neben individuellen „Werkschauen“ der einzelnen Fotografinnen und Fotografen wird es auch übergreifende Themenschwerpunkte wie „Auswärtsfahrten“, „Emotionen“ und „Politik“ geben, bei denen die verschiedenen Bildsprachen und Ansätze sich vermischen und spannende Kontraste erzeugen.

Toll für alle, die seltene historische Bilder des „Magischen FC“ lieben: Mit Unterstützung von Andy Malek aus der Archiv-AG (die sich übrigens immer über neue Mitwirkende freut – einfach per E-Mail an den Koordinator rainer.klinitzki@1910-museum.de wenden) hat Jubiläumsbuch-Autor und 1910 e.V.-Vereinsvorsitzender Michael Pahl eine Reihe außergewöhnlicher und großenteils noch nirgends veröffentlichter „Fotoschätze“ aus den Beständen der Fotografen Gebhart Krewitt und Herbert Perl gehoben. Diese Bestände sind seit einiger Zeit ein Teil des Dieter-Rittmeyer-Archivs im FC St. Pauli-Museum, und dies ist ihre öffentliche „Premiere“.

Die Ausstellung wird öffentlich ab Freitag (16.3.) bis Ende April zu sehen sein und damit auch ein wichtiger Teil eines weiteren großen Projekts: Am 21. April 2017 wird das FC St. Pauli-Museum erstmals an der „Langen Nacht der Museen“ teilnehmen – zusammen mit mehr als 50 Hamburger Institutionen, vom Sankt Pauli Museum in der Davidstraße / Ecke Friedrichstraße bis zu den ganz Großen wie dem Museum für Kunst und Gewerbe, dem Hamburg Museum oder dem Museum der Arbeit. Am Millerntor wird es in dieser Nacht ein vielseitiges Programm mit vielen Live-Auftritten geben, unter anderem von Ex-Stadionsprecher Rainer Wulff.

Die genauen Öffnungszeiten der Ausstellung „FC St. Pauli visuell“ werden rechtzeitig auf den Kommunikationskanälen von 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. und über die Vereinsmedien des FC St. Pauli bekanntgegeben. Mehr über die Lange Nacht der Museen erfahrt Ihr auf: www.langenachtdermuseen-hamburg.de.

_____

Alle Infos zur Ausstellung FC St. Pauli visuell. Fotografische Ansichtssachen vom Millerntor

Fotos von: Peter Böhmer | Antje Frohmüller | Ariane Gramelspacher | Sabine Scheller | Swen Schulz | Selim Sudheimer + Raritäten aus dem 1910-Archiv

Ort: FC St. Pauli Museum am Millerntor | Heiligengeistfeld 1 | 20359 Hamburg | U-Bahn St. Pauli 
(Eingang im Erdgeschoss der Gegengerade, rechts neben den Fanräumen)

Öffnungszeiten: Di. bis Fr. von 16 bis 20 Uhr | Sa. und So. von 11 bis mindestens 18 Uhr

Eintritt: freiwillige Spende für 1910 - Museum für den FC St. Pauli e.V.

Start + Schluss mit Late Opening: am 16.3. und 25.4. von 16 bis 22 Uhr

Mehr Infoswww.fcstpauli-visuell.de | www.facebook.com/events/2064766703756886/

 

(cn)

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-