Zum Inhalt springen

Kiezkicker bestreiten Trainingsspiel gegen U23

+++ Regeneration und Trainingsspiel +++ Ziereis mit starkem Comeback +++ Park mit Bestwerten gegen Braunschweig +++ Sahin hängt Buballa und Bouhaddouz ab +++ Verlinden zu Belgiens U19 eingeladen +++

+++ Am Tag nach dem 0:0 gegen Eintracht Braunschweig teilte Cheftrainer Markus Kauczinski seine Mannschaft in zwei Gruppen ein. Alle Akteure, die gegen die Eintracht mehr als 45 Minuten zum Einsatz gekommen waren, absolvierten eine regenerative Einheit. Für alle anderen Kiezkicker stand ein Spielersatztraining auf dem Programm, bei dem sie ein Trainingsspiel über zweimal 30 Minuten gegen die eigene U23 bestritt. Sirlord Conteh markierte die Führung für die Mannschaft von Joachim Philipkowski, bevor Mats Møller Dæhli, Kyoungrok Choi, Jan-Marc Schneider sowie Dimitrios Diamantakos für die Profis zum 4:1-Endstand trafen. +++

+++ Nach 293 Tagen stand Philipp Ziereis beim 0:0 gegen Eintracht Braunschweig erstmals wieder in der Startelf unserer Kiezkicker. Dabei zeigte der Abwehrspieler, der zuletzt am letzten Spieltag der Vorsaison beim VfL Bochum von Beginn an aufgelaufen war, bei seinem Comeback eine starke Leistung. 16 seiner insgesamt 23 Zweikämpfe und damit 69,57 Prozent entschied Ziereis für sich. +++

+++ Neben Ziereis konnte auch Yiyoung Park auf ein gutes Spiel gegen die Eintracht zurückblicken, er sicherte sich gleich zwei Bestwerte. Zum einen legte der 23-Jährige mit 11,15 Kilometern die meisten auf Seiten unseres FCSP zurück, seine Zweikampfquote von 76,97 Prozent gewonnener Duelle (10 von 13) war ebenfalls spitze. Zudem hatte der Rechtsverteidiger das Leder insgesamt 80-mal am Fuß, nur "Ballmagnet" Johannes Flum (87) war häufiger am Ball. +++

+++ Im Spiel gegen die Braunschweiger war Cenk Sahin schnellster Kiezkicker. Der offensive Flügelspieler erreichte 33,99 km/h und ließ damit Daniel Buballa (33,32 km/h) und Aziz Bouhaddouz (33,09 km/h) hinter sich. +++

+++ Kiezkicker Thibaud Verlinden wurde erneut zu Belgiens U19-Nationalmannschaft eingeladen. Vom 18. bis zum 28. März trifft sich die Auswahl in Spanien, um dort drei Spiele im Rahmen der Europameisterschaftsqualifikation zu absolvieren. Die Gegner auf dem Weg zur Endrunde in Finnland heißen Frankreich, Spanien und Bulgarien. +++

 

(hb/hbü)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin