Zum Inhalt springen

Uwe Stöver: „Ich möchte Mannschaft und Verein so schnell wie möglich kennenlernen“

Am Sonntagmorgen (16.7.) erhielten die Kiezkicker im Hüttendorf Maria Alm hohen Besuch. Der neue Sportchef Uwe Stöver stellte sich Mannschaft und Funktionsteam vor und besuchte auch das Testspiel am Nachmittag gegen den FC Wil.

„Ich möchte mir so schnell wie möglich ein Bild machen und Mannschaft und Verein so schnell wie möglich kennenlernen“, erklärte der 50-Jährige, der sich nicht erst ab dem 1. Oktober mit den Braun-Weißen beschäftigen wird. „Meine Arbeit hat schon vor einiger Zeit angefangen. Seitdem setze ich mich intensiv mit allen relevanten Themen und dem Verein auseinander.“ Auch Uwe Stöver bedauerte, dass nur ein Testspiel am Nachmittag stattgefunden hat. „Ich hätte es lieber gehabt, zwei Spiele zu sehen, dann hätte ich den Gesamtkader gesehen und einen Eindruck bekommen.“ Diesen bekam er bei seinem Besuch am Vormittag auch vom Trainer- und Funktionsteam. „Gemeinsam mit Andreas Rettig haben wir bereits erste Gespräche geführt und sind auch schon ins Detail gegangen.“

Bis er offiziell seinen Schreibtisch in Hamburg beziehen wird, geht es weiter darum sich optimal vorzubereiten. „Ich bin bei nahezu jedem Spiel dabei, zuhause und auswärts. Ich werde mir die Spiele anschauen, werde mich mit dem Verein, der Vereinsstruktur auseinandersetzen. Zudem werde ich engen Kontakt zu Andreas Rettig und Olaf Janßen halten. Es ist ein etwas weicherer Einstieg, aber ich befasse mich natürlich jetzt schon mit allen Inhalten, die Wichtigkeit haben.“

Vor dem Hamburger Wetter graut es dem 50-Jährigen bei seinem geplanten Umzug aus dem Rhein-Main-Gebiet nicht. „Ich bin eher der nordländische Typ, Regen macht mir nichts aus. Ich war ja auch ein halbes Jahr in Kiel. Da hat mir das Wetter auch nichts ausgemacht.“

 

(cp)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-