{} }
Zum Inhalt springen

2:0 im Derby! Die U19 zieht ins Pokalfinale ein

Die U19 hat auch das dritte Derby in der laufenden Saison gewonnen. Mit dem 2:0-Erfolg über die „Rothosen“ am Mittwochabend (15.5.) im Pokal ziehen die Kiezkicker ins Endspiel ein. Tom Protzek (15.) und Serkan Dursun (16.) erzielten mit einem Doppelschlag die beiden entscheidenden Tore im Wolfgang-Meyer-Stadion.

Für beide Mannschaften bot der Verbandswettbewerb vor dem Spiel die letzte Möglichkeit auf ein DFB-Pokal-Ticket. Die St. Paulianer traten von Beginn an mit viel Wut im Bauch auf, nachdem sie am letzten Bundesliga Spieltag noch auf den vierten Platz abrutschten. Dementsprechend mutig liefen die Kiezkicker ihren Stadtrivalen an und gewannen häufig schon früh im gegnerischen Spielaufbau den Ball. Deswegen ging der Führungstreffer durch Tom Protzek, der das Spielgerät ansehnlich ins lange Eck schlenzte, vollkommen in Ordnung (15.). Nicht einmal eine Zeigerumdrehung später kam auch Serkan Dursun im Strafraum zum Abschluss und erhöhte aus kurzer Distanz auf 2:0 (16.). Daraufhin nahmen die Boys in Brown das Tempo ein wenig raus, ohne dabei von den „Rothosen“ vor Probleme gestellt zu werden.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Gastgeber den Druck erhöhen. Gleichzeitig waren die Braun-Weißen darauf bedacht, den entscheidenden Nadelstich zu setzen. Die „Rothosen“ erarbeiteten sich zwar optische Vorteile, doch wurden dabei nicht zwingend. Ab der 60. Minute war die Elf von Cheftrainer Timo Schultz wieder wesentlich besser in der Begegnung. Der eingewechselte Aurel Loubongo-M`Boungou ließ Daniel Owusu stehen und bediente Dursun, der um Haaresbreite vorbeiköpfte (76.). Dennoch brachten die St. Paulianer ihren Vorsprung souverän ins Ziel und ziehen verdient ins Endspiel ein.

„Wir haben das Spiel heute komplett dominiert. Egal ob mit oder ohne den Ball - wir haben das richtig gut gemacht. Wir müssen uns nur vorwerfen lassen, dass wir nicht das dritte oder vierte Tor vor der Pause machen. Nach der Halbzeit haben wir es dann für kurze Zeit nicht geschafft umzuschalten, doch dem HSV ist nicht mehr als Fernschüsse gelungen. Wir haben uns den dritten Derbysieg in dieser Saison total verdient“, freute sich Cheftrainer Timo Schultz.

 

FCSP U19

Schmidt – Wieckhoff, Senger, Santos Teixeira, Oelkers (8. Günther / 62. Loubongo-M`Boungou) – Flach – Protzek (63. Grosche), Nadj, Gohoua (84. Nogueira da Silva) – Dursun (90.+1 Gohoua)

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Tore: 0:1 Protzek (15.), 0:2 Dursun (16.)

SR: Dominik Kopmann

Zuschauer: ca. 500

 

(ms)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin