Zum Inhalt springen

U19 zu Gast in Dresden – U16 empfängt Schnelsen

+++ Die U19 will in Dresden ihre Tabellenführung verteidigen +++ Die U16 empfängt den Tabellendritten Germania Schnelsen +++

SG Dynamo Dresden (9.) – FCSP U19 (1.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 10.2., 11 Uhr / Sportpark Ostra Nachwuchs Akademie (Pieschener Allee 21, 01067 Dresden)

 

Für unsere U19 geht’s am Sonntag (10.2.) nach Dresden. Nach dem 2:1-Erfolg im Stadtderby gegen die "Rothosen" wollen die St. Paulianer nachlegen und ihren nächsten Dreier einfahren. In der laufenden Spielzeit haben die Boys in Brown bereits 13 Siege aus 15 Partien auf ihrem Konto und führen weiterhin die A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost an. "In Dresden geht es für uns von vorne los", erklärte Cheftrainer Timo Schultz. "Wir gucken tatsächlich von Spiel zu Spiel, weil es für uns eben nicht selbstverständlich ist, überall die Punkte mitzunehmen. Das ist immer wieder harte Arbeit."

Die Kiezkicker wollen nicht nachlässig agieren und deswegen erneut eine hochkonzentrierte Leistung bei den Sachsen abrufen. Im Hinspiel lieferte die Schultz-Elf eine souveräne Vorstellung und bezwang Dynamo am Königskinderweg mit 4:0. Dresden hat sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle etabliert und ein Polster von elf Punkten auf einen Abstiegsplatz. Dennoch schlüpfen die St. Paulianer in Elbflorenz in die leichte Favoritenrolle. Falls der VfL Wolfsburg am Sonnabend (9.2.) die Tabellenführung mit einem Sieg bei den "Rothosen" vorübergehend übernimmt, könnten die St. Paulianer den Platz an der Sonne nur einen Tag später zurückerobern.

_____

FCSP U16 (1.) – Germania Schnelsen (3.)

B-Junioren Oberliga Hamburg

Sa., 9.2., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die U16 ist nach wie vor auf einem hervorragenden Weg, um den angestrebten direkten Wiederaufstieg in die Regionalliga Nord zu schaffen. In den bisherigen zwölf Partien haben die Braun-Weißen elf Siege eingefahren und zum Rückrundenauftakt das Spitzenspiel gegen Verfolger Eintracht Norderstedt (3:2) für sich entschieden. Mit der Heimbegegnung gegen Germania Schnelsen steht für die Boys in Brown die nächste anspruchsvolle Aufgabe auf dem Programm. Immerhin belegen die Germanen derzeit den dritten Tabellenplatz und wollen dem Ligaprimus ebenfalls auf den Fersen bleiben.

Im Hinspiel war das Geschehen allerdings eine klare Sache. Die Elf von Cheftrainer Benjamin Olde setzte sich deutlich mit 5:0 durch und hätte den Erfolg sogar noch höher ausfallen lassen können. Insgesamt spielt Schnelsen jedoch eine gute Runde und ist mittlerweile seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen. Diese Serie wollen die Boys in Brown natürlich brechen, um mit der vollen Punktausbeute ihrem Aufstiegsziel einen weiteren Schritt näher zu kommen.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin